9.–18. März 2018

Internationales Klezmer Festival Fürth

& Jewish Music Today

FührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungen

© Stadtarchiv

Geschichte der Juden in Fürth - Jahrhundertelang eine Heimat

Sonntag, 11. März / 14 Uhr 
Treffpunkt: Synagogengedenkstein in der Geleitsgasse 
Männer bitte Kopfbedeckung mitbringen

Die Jüdische Gemeinde Fürths war über lange Zeit eine der bedeutendsten in ganz Süddeutschland. Hebräische Druckereien und die Talmudhochschule machten den Namen der Stadt im 17. und 18. Jahrhundert in ganz Mitteleuropa bekannt. Bis heute existieren der Alte Jüdische Friedhof, die Realschule, das ehemalige Waisenhaus und das Krankenhaus sowie zahlreiche ehemals jüdische Häuser als Relikte, die den Zerstörungswahn der Nationalsozialisten überstanden.

Information und Vorbestellung:
Geschichte Für Alle e.V.
Tel. (0911) 307 360

Preis: 8 Euro / 7 Euro ermäßigt
Eine Anmeldung  ist nicht erforderlich / Tickets vor Ort bei der Rundgangsleitung
Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener frei
Dauer: circa 90 bis 120 Minuten