15.–17. März 2019

Internationales Klezmer Festival Fürth

& Jewish Music Today

FührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungenFührungen

Blick von der Königstraße in Richtung Rathaus. Fotografie 1934 (Stadtarchiv Fürth)

Fürth in der NS-Zeit – Enteignung, Verfolgung und Widerstand

Sonntag, 17. März / 14 Uhr 
Treffpunkt: Parkplatz Uferstraße (unterhalb der Stadthalle)

War Fürth toleranter als andere Städte? Wie veränderte sich das Leben in der Industriestadt in der Zeit von 1933 bis 1945? Und wie erinnert sich die Stadt heute an Gewinner und Verlierer des Unrechtsregimes? Der Rundgang thematisiert vor allem die Übernahme der kommunalen Herrschaft durch die Nationalsozialisten, die Verfolgung von Andersdenkenden und die Auslöschung der jüdischen Bevölkerung.

Information:
Geschichte Für Alle e.V.
Tel. (0911) 307 360
www.geschichte-fuer-alle.de 

Preis: 8 Euro / 7 Euro ermäßigt
Eine Anmeldung  ist nicht erforderlich / Tickets vor Ort bei der Rundgangsleitung
Kinder bis 18 Jahre frei
Dauer: circa 90 bis 120 Minuten